Amaretto-Mascarpone Torte mit Himbeeren ohne Backen

Zutaten für den Boden:

200 g gemahlene Mandeln

50 g Kakaopulver

50 g Xucker

150 g Frischkäse

Für die Creme:

300 – 400 g Himbeeren frisch oder TK

500 g Mascarpone

500 g Quark

150 g Xucker

125-150 ml Amaretto

Vanillearoma oder Extrakt

4 Blatt Gelatine, bei TK Früchten wegen der vermehrten Feuchtigkeit, sind 6 Blatt Gelatine empfehlenswert.

Zubereitung:

Den Boden der Springform 20 cm mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten für den Boden vermengen und in die Springform geben. Den Teig gut andrücken und in den Kühlschrank stellen.

Dann die Mascarpone mit dem Quark mischen und mit dem Rührgerät (oder Küchenmaschine) aufschlagen. Den Xucker und das Vanillearoma sowie den Amaretto dazu geben.Die Gelatine nach Packungsanweisung auflösen, erst zwei Löffel der Mascarpone-Masse in die Gelatine geben, dann diese Mischung komplett zur Mascarpone Creme geben, somit ist die Gelatine schon ein bisschen abgekühlt und es gibt keine Klümpchen.

Dann die Himbeeren vorsichtig unterheben. Anschließend die Amaretto-Mascarpone-Creme in die Springform füllen und glatt streichen. Die Amaretto-Mascarpone-Torte muss nun für ein paar Stunden in den Kühlschrank, am besten über Nacht.

Wenn die Torte schön fest ist, mit einem heißem Messer vom Springformrand lösen, und dekorieren. Ihr könnt verschiedene Früchte verwenden, nur daran denken das Ananas und Gelatine sich nicht vertragen. Die Enzyme in der Ananas lösen die Gelatine auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.