Viele fragen mich in letzter Zeit wie ich eine helle Soße mache. Also keine Béchamel Soße. Ich gebe euch hier ein Grundrezept und vier Abwandlungen als Hilfe.

Helle Soße Grundrezept:

Zutaten für 250 ml Grundsoße:

2 El Butter

1 gewürfelte Zwiebel

2 EL Mehl (bei Low Carb oder Diabetes, kann man auf Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl zurückgreifen. Aber bitte nicht 2 EL voll nehmen, da bitte Rezepte beachten)

250 ml Flüssigkeit (Milch, Sahne oder Brühe)

Salz

Die Zubereitung der Grundsoße:

Butter oder Margarine in einem Soßentopf geben und erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin andünsten. Das Mehl darüber streuen und kurz mit anschwitzen. Mit der Flüssigkeit ablöschen und nach Geschmack würzen.
Passt zu Fleisch, Fisch und Gemüse.

Abwandlung Nr.1:

Das Rezept der Grundsoße mit 2-3 TL Meerrettich, 1 TL Xucker und Zitronensaft abschmecken

Abwandlung Nr.2:

Die Grundsoße mit 2 TL Curry, 1-2 TL Tomatenketchup und 2 EL Apfelmus verfeinern. Damit bekommt die Soße eine fruchtig-herzhafte Note.

Abwandlung Nr.3:

100 g tiefgekühlte Krabben in die Soße geben und auftauen lassen (Bitte nicht kochen lassen!!!) Dann mit Weißwein und Worcestersoße abschmecken und mit etwas Dill bestreuen.

Abwandlung Nr.4:

Um aus der hellen Grundsoße eine pikante Käsesoße herzustellen bedarf es nicht viel Zusätzen:
Gebe 75 g geriebenen Käse in die Grundsoße, und lasse sie unter rühren schmelzen. Anschließend 2 Eier mit 125 ml Sahne verquirlen und hinzufügen. Das ganze mit Cayennepfeffer und Worcestersoße abschmecken und genießen.

Dann gibt es da noch mal die ganz einfache und simple Béchamel Soße, die inzwischen ein Soßenklassiker ist.

Die Béchamel Soße sollte eine Cremige Textur aufweisen, und von heller Farbe sein: Die Basis ist eine einfache Mehlschwitze, die mit Milch aufgegossen und mit geriebener Muskatnuss gewürzt wird.

In der Küche wird die Béchamel-Soße vielseitig verwendet. Unzertrennlich verbunden ist sie mit der klassischen Lasagne Bolognese. Geschmacklich passt der Klassiker aber auch gut zu Gemüse, Fisch, Kartoffeln und Eierspeisen.

Die Zutaten für 4 Personen:

30 g Weizenmehl

500 ml Milch

30 g Butter (wahlweise Margarine)

geriebene Muskatnuss, Salz, Pfeffer

Die Zubereitung:

Für das Basisrezept Butter oder Margarine in einem Topf erhitzen, bis alles geschmolzen ist. Danach Weizenmehl unter ständigem Rühren darin anschwitzen. Aber aufgepasst, dass dabei nichts anbrennt.

Milch unter Rühren in die Mehlschwitze gießen. Die Devise lautet: Lieber zu kräftig rühren als zu schwach. Nur so verhindern Sie, dass sich unerwünschte Mehlklumpen in der Béchamel-Soße bilden. Alles aufkochen und unter Rühren ca. 5 Minuten weiter köcheln lassen.

Zum Schluss die Béchamel mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen.