Low Carb und Diabetiker geeignete Zuckerersatzstoffe

Viele sagen jetzt ich brauche nichts ersetzen, ich kann essen was ich will. Das ist richtig, aber schon mal überlegt wenn du weniger Kohlenhydrate isst, das du automatisch einen niedrigeren Blutzuckerspiegel hast, und dem zufolge weniger Insulin spritzen musst, und sich bei dauerhaften Verhalten sich das auch auf den HBA1c Wert (Blutzuckerlangzeitwert)auswirkt. Aber bei einem gesunden Menschen hat es keinerlei Auswirkungen auf dem Blutzuckerspiegel.

Ich möchte dir hier die Zuckerarten vorstellen, die am meisten in der Diabetiker / Low Carb Küche verwendet werden.

Bei den Ersatzstoffen handelt es sich um folgende:

  1. Stevia
  2. Erythrit
  3. Xylitol
  4. Fiber Sirup

Stevia

Stevia ist der natürlichste und reinste Zuckerersatz, der aus einer Pflanze namens Stevia Rebaudiana gewonnen wird.Es ist der beste und gesündeste Süßstoff, den Sie finden können.

Die Stevia-Süße intensiviert sich, sobald die Blätter getrocknet und gemahlen sind.
Mit seinen 0 Kalorien, ist es ein perfekter Zuckerersatz, insbesondere für Diabetiker.

Wie schmeckt Stevia?

Sobald Ihr Stevia-Blätter frisch gepflückt haben, erhaltet Ihr diesen leicht süßen Geschmack, der perfekt ist, wenn Ihr ihn für einen frisch gebrühten Kaffee oder Eistee verwenden möchten.

Nach dem Trocknen der Stevia Blätter wird die Süßkraft 30- bis 150-mal süßer als bei normalem Haushaltszucker,das hat den Vorteil, das man zum Süßen nur eine ganz geringe Menge benötigt.

Der Geschmack von Stevia ist süß mit einem leicht bitteren Nachgeschmack, wenn man eine größere Menge davon konsumiert.

Es ist nicht ratsam Stevia alleine zum kochen und backen zu verwenden, sondern am besten hat sich immer eine Mischung zwischen Stevia und Erythrit und oder Xylit bewährt.

Erythrit oder auch Erythritol genannt

Erythrit ist die zweitbeliebteste Möglichkeit der Zuckeraustauschstoffe.
Erythrit war lange Zeit die Basis für das gesamte Low Carb Backen, da dies für einige Jahre der einzige und am freiesten verfügbare Zuckeraustauschstoff war. Erythrit ist ein Süßstoff, der in die Gruppe der mehrwertigen Zuckeralkohole fällt.

Dieser Lieblingssüßstoff ist 60–70% so süß wie Haushaltszucker, aber fast kalorienfrei. Er hat den Vorteil das er keinen Einfluss auf den Blutzucker nimmt keine Karies fördert. Er wird teilweise vom Körper aufgenommen und über Urin und Kot wieder ausgeschieden.

Wie schmeckt Erythrit?

Erithrit alleine hat einen sehr kühlen Geschmack den man mit Pfefferminze vergleichen kann. Dieser kühlende Effekt tritt nur auf solange Erythrit nicht mit Wasser in Berührung kam.

Eine Mischung aus Stevia und Erythrit zusammen lässt die lästigen Wirkungen also die Bitterkeit von Stevia, und das kühlende von Erythrit etwas verschwinden.

Xylit oder auch Xylitol genannt

Xylit gehört genau wie Erythrit zu den mehrwertigen Zuckeralkoholen. Der gykämische Index liegt etwas höher und eine ganz geringe Menge an Kohlenhydraten ist vorhanden.
Xylit besitzt 7 g Kohlenhydrate in 100 g, das ist eigentlich für mich ein Grund es selten zu verwenden. Mit einer 1 kg Packung reiche ich schon mehr als zwei, drei Monate.

Wie schmeckt Xylit

Xylit kommt im Geschmack den normalen Haushaltszucker sehr nahe, ich selber habe bislang keinen störenden Geschmack festgestellt.

Aber Achtung: Xylit oder Produkte in denen Xylit enthalten sind, sind für Hunde absolut giftig, ja sogar tödlich. Also wenn Haustiere im Haus sind, bitte nichts herumliegen lassen was Xylit enthält.Zuckerausta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.