Ostfriesische Gewürzbrötchen für Diabetiker

Sie ist wieder da die Weihnachtszeit, statt des üblichen Gebäcks oder Kuchen habe ich heute mal etwas aus dem Ostfriesischen Land etwas gebacken. Ostfriesische Gewürzbrötchen sind gerade zur Adventszeit das richtige, um uns wirklich auf Weihnachten ein zu stimmen. Wenn vom Backofen aus die würzigen Düfte durchs Haus schweben was gibt es besseres. Das besondere an den Gewürzbrötchen ist das sie in einer Muffinform gebacken werden.

Die Zutaten für 12 Stück:

175 g weiche Butter oder Margarine
100 g Xylit
1 ¹/² TL. Stevia Streusüße (ein Teelöffel entspricht 50g Stevia, nicht Diabetiker können hier 175 g Zucker verwenden)
3 Eier der Größe M
150 g Weizenvollkornmehl
1 TL Backpulver (stärkefrei)
100 g gemahlene Mandeln
¹/² Fläschchen Bittermandelöl (oder ¹/² TL)
¼ TL gemahlene Nelken
abgeriebene Schale einer Zitrone (bitte hier Bio Qualität verwenden, da alle anderen gespritzt sind)

Die Zubereitung:

Den Backofen auf 175° C Ober/Unterhitze vorheizen.

Eier, Zucker und Butter schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln mischen und in die Eimasse einrühren. Dann erst das Backaroma, das Nelkenpulver und die abgeriebene Zironenschale unterrühren. Den Teig in eine gefettete mit Mehl ausgestäubte Muffinform geben.

Bei 175° C Ober/Unterhitze für ca.30 Minuten backen.
Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Als extra Tipp:

Wenn man möchte, kann man diese Brötchen (Muffins) mit einer Glasur (2 EL Puderxucker mit einigen Tropfen Rum oder Zitronensaft verrühren) bestreichen und mit Zucker reduzierten Schokoraspeln bestreuen, gut schmeckt auch eine selbstgemachte Schokoglasur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.