Schoko-Käsekuchen

Dieses Rezept reicht für eine 18er Springform

Die Zutaten

Für die Schokoladenkuchenschicht:

5 Eier (Größe M)
100 g Schlagsahne
50 g Mandeln gemahlen
100 g Xylit oder anderes Süßungsmittel
40 g Backkakao, entölt
1/2 Pck. Backpulver

Für die Käsekuchenschicht:

2 Eier
250 g Quark 40%
150 g Frischkäse
80 g Xylit oder anderes Süßungsmittel
Mark einer Vanilleschote

Die Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Als erstes Schokoladenschicht des Schoko-Käsekuchens anrühren. Dazu 5 Eier in eine Schüssel aufschlagen und die Sahne dazugeben. Die Sahne braucht vorher nicht steifgeschlagen werden.
Verquirle die Eier mit der Sahne zu einer gleichmäßigen Masse.

Mische die trockenen Zutaten sowie die gemahlenen Mandeln, das Xylit, den Backkakao und das Backpulver. Rühre nun die trockene Zutatenmischung unter die Eimasse. Der Teig wird relativ flüssig, aber später schön saftig.

Für den Low-Carb Schoko-Käsekuchen brauchst Du eine Springform von mindestens 18 cm Durchmesser. Wenn Du eine etwas größere Springform hast, dann kannst Du auch die sehr gut nutzen. Die gesamte Teigmasse füllt die 18 cm Form vollständig, kleiner sollte deine Kuchenform also keinesfalls sein.

Die Springform am besten mit Backpapier auslegen, oder ordentlich einfetten.

Fülle den Schokoladenteig in die Springform und backe die Schokoschicht 20 Minuten lang vor. Stelle die Temperatur nach dem Backen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze (140 Grad Umluft) zurück.

Bereite jetzt die Käsekuchenmasse vor. Trenne dazu die beiden Eier und schlage das Eiweiß zu Eischnee steif. Verquirle die Eigelbe mit dem Quark, dem Frischkäse, dem Xylit und dem Mark der Vanilleschote zu einer gleichmäßigen cremigen Masse. Hebe anschließend den Eischnee mit dem Schneebesen vorsichtig unter die Käsekuchenmasse.

Fülle die Käsekuchenmasse auf den vorgebackene Schokoschicht in die Springform und backe den Schoko-Käsekuchen nochmal ca. 35 Minuten lang.

Achte während des Backens darauf, das der Käsekuchen nicht zu dunkel wird. Mache auch gegen Ende der Backzeit die Stäbchenprobe, ob der Kuchen durchgebacken ist. Passe gegebenenfalls Backzeit und/oder Temperatur an.

Lasse den Low-Carb Schoko-Käsekuchen nach dem Backen gut auskühlen. Am besten, Du lagerst den Kuchen vor dem Verzehr noch einige Zeit im Kühlschrank, damit der Kuchen schön frisch schmeckt. Schmeckt wirklich klasse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.