Grüne Jäger-Weiße Hunde

Horrido! oder Waidmannsheil!

Grüne Jäger-Weiße Hunde ist ein schmackhafter Bohnen Eintopf. Woher der Name kommt kann ich nicht sagen, dieses Rezept ist auch nicht im Internet zu finden. Ich habe es aus einem Kochbuch aus dem Jahre 1977. Ich habe das Rezept ausprobiert, es ist als ganz normaler Bohneneintopf anzurechnen. Und ja auf dem Foto sind Kartoffeln im Eintopf, es sind nur 3 mittelgroße festkochende Kartoffeln gewesen.

Zutaten für 2 Personen:

1 große Zwiebel
2-3 EL Öl
¹/² Kohlrabi in Würfel geschnitten (nicht Diabetiker können 4-6 Kartoffeln verwenden)
¼ TL Bohnenkraut
¹/² l Wasser
1 Brühwürfel für 1 L Wasser oder entsprechend 4 TL Instantbrühe
1 kleine Dose grüne Brech-oder Schnippelbohnen
1 kleine Dose weiße Bohnen
etwas Selleriesalz
feingehackte Petersilie
2 geräucherte Mettenden, in Scheiben geschnitten

Die Zubereitung:

Zunächst die Zwiebel schälen und grob zerschneiden. Die Kohlrabi (Kartoffeln) schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem großen Topf etwas Öl geben, und die Zwiebel etwas anbraten ( das Anbraten setzt Röstaromen frei die den Eintopf schmackhafter machen). Nun die gewürfelte Kohlrabi (Kartoffeln), das Bohnenkraut, das Wasser und den zerkrümelten Brühwürfel (entsprechend Instantbrühe) hinzugeben. Den Deckel auflegen und ohne umzurühren, das ganze 30 Minuten garen lassen. Nach ca. 20 Minuten, die in Scheiben geschnittene Wurst hinzugeben.

Nach den 30 Minuten, die Bohnen hinzufügen und heiß werden lassen (Nicht mehr Kochen).
Als Abschluss mit Selleriesalz abschmecken und mit Petersilie garniert servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.