Hackfleischnester mit Käsefüllung

Zutaten für 4-6 Personen

1 kg Hackfleisch
1 St. große Zwiebel
100 ml Milch zum Einweichen von Brot
100 g Brötchen
Knoblauch, Salz und Gewürz nach Geschmack

Für die Füllung:
200 g saure Sahne
2 St.Eier
200 g Reibekäse
Dill oder andere Kräuter nach Geschmack

Die Zubereitung:

Das Brot in Milch einweichen. Die Zwiebel in Würfel Stücke schneiden. Das Hackfleisch mit dem Brot, den Zwiebelstücken, dem gepressten Knoblauch und den Gewürzen vermengen.

Alle Zutaten für die Füllung miteinander vermengen.

Aus der Fleischmasse Plätzchen formen und auf ein Backblech legen. Jeweils in die Mitte eine Mulde drücken, damit man Platz für die Füllung hat.

Die Füllung auf das Fleisch geben und bei 200 °C Grad etwa 25 Minuten backen.

Dazu passt sehr gut der Spitzkohlsalat!

Low Carb Schupfnudeln

Zutaten:

250g Topfen
1 Ei
3 EL Kartoffelfasern oder ersatzweise gemahlene Flohsamenschalen
Salz
Butter zum Braten

Zubereitung:

Topfen und Ei und Salz gut verrühren. Mit den Kartoffelfasern zu einem Teig mischen. Etwa 10 Minuten quellen lassen. Sollte der Teig noch zu weich sein, etwas mehr Kartoffelfasern oder Flohsamenschalen zugeben. Mit den Händen etwa Kleinfinger große Schupfnudeln formen und an den Enden etwas zuspitzen. Portionsweise in einer beschichteten Pfanne in heißer Butter hellbraun braten. Die Schupfnudeln entweder mit dem Sauerkraut mischen oder separat anrichten.

Allgäuer Käseküchle

Zutaten für 2 Portionen:

250 g gekochte Pellkartoffeln vom Vortag

200 g würziger Bergkäse

3 Eier, ca.

2 EL Mehl

geriebene Muskatnuss

etwas Salz, Pfeffer

2 EL Butterschmalz

Thymian und einige Kirschtomaten zum Garnieren

Zubereitung:

 Kartoffeln pellen, mit dem Käse in eine Schüssel grob raspeln. Eier, Mehl, Muskatnuss, Salz und Pfeffer zugeben und alles gründlich verrühren.

Aus dem Kartoffelteig mit einem Löffel ca. 8 Portionen abstechen, mit der Hand flache, etwa handtellergroße Küchle formen. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Die Küchle darin portionsweise goldbraun ausbacken. Die Küchle auf Küchenpapier abtropfen lassen, und auf einer Platte anrichten und nach Belieben mit Thymian und Kirschtomaten garnieren.

Hirserisotto

Zutaten für 4 Personen:

1  Zwiebel 

2  Knoblauchzehen 

3 EL Öl 

200 g Hirse 

1 TL Hühnerbrühe (Instant) 

ca.40 g Parmesan (Stück) 

4 Stiele Basilikum 

Die Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. 1 EL ÖL im Topf erhitzen. Beides darin andünsten. Hirse und 450 ml Wasser zu­fügen, aufkochen. Brühe einrühren. Bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Aufpassen das immer wieder gerührt wird, sollte Flüssigkeit fehlen immer wieder warmes Wasser nachgeben.

Parmesan reiben. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen. Den Käse  unter die Hirse heben, nicht alles auf einmal sondern nach und nach, das Hirserisotto sollte, genau die gleiche schlonzige Struktur haben wie echtes Risotto. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Risotto auf Teller verteilen und mit geriebenen Parmesan und Basillikumblättchen dekorieren.

Die Nährwerte in einer Portion:

kcal: 520

Eiweiß: 48 g

Fett: 17 g

Kohlenhydrate: 16,5 g

Die Hirse hat langkettige Kohlenhydrate, deswegen erfolgt ein langsamer Anstieg des Blutzuckerspiegels. Du kannst für genauere Infos auch den Beitrag „Die Hirse“ lesen.

Fladenbrot für Diabetiker

Rezept für 2 große oder 4 kleine Brote:

2 Eier, getrennt
2 EL griechischen Joghurt 10%
2 EL Mandelmehl oder Vollkornmehl
0,5 TL Backpulver ohne Stärke
Salz, Pfeffer,
optional: Kräuter nach Geschmack

Zubereitung:
Eiweiß steif schlagen. Restliche Zutaten mit dem Mixer verrühren und den Eischnee vorsichtig unterheben. Auf Backpapier zwei große, oder vier kleinere Fladen streichen und im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad ca 15 min backen. Ofen dabei nicht öffnen. 5 min abkühlen lassen und nach Lust belegen.

Schlemmertörtchen mit Schinken und Käse

Zutaten für 4 Personen

12 Scheiben Dinkel Sandwich Toast

1 Stck. Tomate

4 Scheiben gekochten Schinken

4 Stck. Eier

100 g geriebenen Gouda

100 ml Sahne

Salz und Pfeffer

etwas Schnittlauch

 

Anleitung:

Von den Toastbrotscheiben jeweils die Ränder mit einem Messer abschneiden. Danach mit einem Nudelholz etwas platt rollen, jetzt das Muffin-Blech noch gut einfetten und den Toast vorsichtig dort hineindrücken. Den Schinken in dünne Streifen schneiden oder würfeln. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Dann die Eier mit der Sahne verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Sei bitte vorsichtig mit dem Salz, denn meistens ist der gekochten Schinken ja auch schon recht salzig. Den Käse unterrühren. Wenn du magst, kannst du auch hier schon einen Teil des Schnittlauchs mit untermischen.

Einen Teil der Käse-Eier-Mischung mit den Tomaten und dem Schinken verrühren und in die Toast-Körbchen füllen. Anschließend die restliche Eiermasse darüber verteilen. Die Muffin-Form in den Backofen stellen und bei 180 Grad, für ca. 20 Minuten, backen. Wenn deine Toast-Törtchen fertig gebacken sind, mit Schnittlauch servieren.

Hier passt sehr gut ein gemischter Salat.

Quinoa Bratling

Zutaten für 4 Personen:

200 g Gouda

2 Möhren

8 Stiele glatte Petersilie

100 g gepufften Quinoa

4 Eier Größe M

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Gouda raspeln. Möhre schälen und raspeln. Petersilienblättchen abzupfen und hacken. Gouda mit Möhren, Petersilie, Quinoa und Eiern in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und alles gründlich mischen. 10 Min. ziehen lassen.

Die Quinoa-Mischung zu 4 Bratlingen formen,(das geht sehr gut wenn man die Hände mit kaltem Wasser befeuchtet, es klebt dann nicht und die Bratlinge lassen sich sehr gut formen). 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Bratlinge darin anbraten,und bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3–4 Min. goldbraun braten.

Brokkoli-Käse-Nuggets

Zutaten:

300 g – Brokkoli

1 großes Ei

1 Zwiebel

100 g – Reibekäse

1 gehäufter EL Quark oder Magerquark

1 TL Johannisbrotkernmehl  oder 1,5 TL Guarkernmehl

1 Prise Muskatnuss

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Brokkoli waschen und den dicken Strunk entfernen. Den Rest kleinschneiden. In einem Topf für ca. 10 Minuten dämpfen, bis er weich ist. Den Brokkoli dann abgießen und auf Küchenpapier trocknen lassen und feste abtupfen oder ausdrücken, damit die überschüssige Feuchtigkeit verloren geht.

Mit einem Messer kleinhacken. Eine Zwiebel kleinhacken. Beides zusammen mit einem gehäuften EL Quark, einem Ei, Reibekäse und den Gewürzen in eine große Schüssel geben. Verrühren und nach und nach das Mehl dazugeben. Sehr gründlich vermischen und ein paar Minuten stehen lassen.

Dann den Ofen auf 180°C vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Nuggets mithilfe zweier Esslöffel formen und auf das Papier legen. Die Nuggets dann in den Ofen schieben und bei Umluft backen, bis sie leicht gebräunt sind. Wenn du sie gerne etwas dunkler magst, dann lasse sie ein paar Minuten länger im Ofen. In der Regel brauchen sie etwa 15 Minuten.

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 300 kcal
Eiweiß: 30,5 g
Fett: 15 g
Kohlenhydrate: 8,5 g

Gemüsespieße mit Fleischwurst

Wenn selbst ein Sternekoch vor Fleischwurst nicht zurückschreckt, sind diese Spieße höchstwahrscheinlich „sterneverdächtig“…

Ich habe es mit Bulgur gemacht, da ich keine warmen Tomaten mag.

Zutaten für 4 Portionen:

400 g Putenfleischwurst in 1 cm dicke Scheiben geschnitten

3 Paprika bunt (500 g) in grobe Stücke geschnitten

200 g Zwiebel halbiert und zerteilt

400 Zucchini in 1-2 cm dicke Scheiben geschnitten

15 ml Olivenöl nativ extra, Paprika, Curry

4 Holzspieße

750 g Kirschtomaten

10 ml Olivenöl nativ extra, Salz und Pfeffer

100 g Kräuterfrischkäse

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Aus der Fleischwurst und dem Gemüse 4 bunte Spieße stecken. Die Fleischwurst-Gemüsespieße in eine Auflaufform geben. Wenn Gemüse übrig ist, einfach neben die Spieße legen. Alles mit Olivenöl benetzen und mit Curry, Paprika, Salz und Pfeffer würzen.

In eine weitere Auflaufform die ganzen Kirschtomaten geben. Ebenfalls mit Olivenöl benetzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fleischwurst-Spieße und die Tomaten gemeinsam für 25 Minuten in den Ofen. Dann aus dem Ofen nehmen und unter den heißen Tomaten den Frischkäse verteilen.

Falls aus den Tomaten sehr viel Flüssigkeit ausgetreten ist, dann vorher etwas davon abgießen, sonst wird die Soße zu dünn.Die cremigen Tomaten mit den Fleischwurst-Gemüsespieße anrichten und genießen.

Die Nährwerte* pro Portion:

Kalorien: 414 kcal

Kohlenhydrate: 18,4 g (1,5 BE)

Fett: 28,4 g

Eiweiß: 20,9 g

Guten Appetit!