Spitzkohlsalat mit Röstzwiebeln

Zutaten für 2 Personen:

½ Spitzkohl (ca.400g)

Salz, Pfeffer

150 g Staudensellerie

2 Stiele Petersilie (glatt)

¼ Tl Xucker

1 Tl Kümmelsaat

2½ El Essig

2½ El Rapsöl

25 g Röstzwiebeln

Zubereitung:

Spitzkohl putzen, längs vierteln und den dicken Strunk abschneiden. Kohlblätter in dünne Streifen schneiden. In einer Schüssel leicht salzen und mit den Händen locker durchkneten.

Staudensellerie putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Petersilienblättchen hacken. Beides zusammen mit Zucker, Pfeffer, Kümmelsaat, Essig, 4 El Wasser und Öl unter den Spitzkohl mischen.

Mit Salz abschmecken und kurz vor dem Servieren mit den Röstzwiebeln bestreuen.

Chicoréesalat mit Ei und gebratenen Schinkenwürfeln

Zutaten für 4 Personen:

500 gr Chicorée
6 Eier
125 gr Schinkenwürfel
1 rote Zwiebel (oder 1 Schalotte)
4 El Yogonaise (oder 2 El Mayonaise und 2 El Joghurt)
Pfeffer und Salz
1 Tl Curry
1 Paprikapulver (edelsüß)
1 Handvoll Schnittlauch

Zubereitung:

Eier hart kochen (8-­10 Minuten) abschrecken, abpellen und zur Seite stellen. Schinkenwürfel in einer Pfanne braten bis sie kross sind, auf
Küchenpapier geben um überschüssiges Fett aufsaugen zulassen.

Aus der Yogonaise, dem Curry, dem Paprikapulver, Pfeffer und Salz eine Salatcreme rühren. Zur Seite stellen. Den Chicorée längs mittig durchschneiden (Wer die bittere Note von Chicorée nicht mag, entfernt komplett den Strunk in der Mitte. Damit wird Chicorée sehr mild).

Schneide den Chicorée in dünne Halbmonde, schneide die rote Zwiebel
und die Eier in Würfel, und füge die Schinkenwürfel hinzu. Dann das Dressing hinzufügen und alles gut miteinander vermischen. Dann den in kleinen Röllchen geschnittenen Schnittlauch über den Salat streuen.

 

Mairüben-Carpaccio

Zutaten für 2 Personen:

250 g Mairüben
1 EL Weißweinessig
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer (Mühle)
1 1/2 TL flüssiger Honig
2 EL Öl
1 Handvoll Brunnenkresse oder gemischte Wildkräuter
4 Radieschen in Scheiben
50 g Emmentaler oder Bergkäse (am Stück ca.45% Fett)
1 EL Haselnussblättchen (fettfrei geröstet)

Zubereitung:

Rübchen dünn schälen, in feine Scheiben hobeln. Essig, Zitronensaft,
1 EL Wasser, Gewürze, Honig und Öl verrühren. Kresse oder Kräuter grob zerzupfen.

Rübchen und Radieschen fächerartig auf Teller verteilen. Mit dem Dressing beträufeln.
Käse in feine Scheiben oder Späne hobeln. Auf dem Carpaccio verteilen, mit Hasslnussblättchen und Kresse oder Kräutern garnieren.

Nährwerte pro Portion:

ca: 265 kcal

Für Diabetiker: 0,5 BE / KE

Guten Appetit!

Gyros Salat

Die Zutaten für eine Portion:

100 g Hähnchengyros
1 kleiner Romanasalat
1/2 rote Paprika
1/4 Gurke
1 kleine rote Zwiebel
3 EL saure Sahne
2 TL Ajvar
je etwas Öl, Salz, Pfeffer

Die Zubereitung:

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und das Hähnchengyros für einige Minuten scharf anbraten, bis es gar ist. Salat, Paprika und Gurke waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden, aus der sauren Sahne, dem Ajvar und Salz und Pfeffer die Soße zubereiten, wer möchte kann dem ganzen noch ein paar Feta-Würfel hinzufügen.

Die Salatmischung auf den Teller geben, das warme Gyros hinzufügen und die Soße obenauf geben.

Nährwertangaben pro Portion:

kcal: 186,9

Eiweiß: 23,2 g

Kohlenhydrate: 7,1 g

Fett: 6,7 g

Matjes Ceviche

Matjes ist reich an Vitamin D und B12 sowie an Omega-3-Fettsäuren.

Rezept für 2 Personen:

1 kleine rote Zwiebel
1 säuerlicher rot schaliger Apfel
1 Mini-Salatgurke
4 Matjesfilets
1 Bund Dill
1 Bio Zitrone
1 TL weißer Balsamico
1 EL Rapsöl
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Xucker
2,5 Scheiben Vollkornbrot

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Apfel waschen und entkernen. Die Salatgurke längs halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Matjesfilets in mundgerechte Stücke schneiden, Apfel und Gurke fein würfeln. Alles zusammen in eine flache Schale geben.

Für die Marinade den Dill ­waschen und fein hacken. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen. Mit einer feinen Reibe ca. 2 TL Zitronenschale abraspeln und 1 EL Saft ­auspressen. Zitronenschale, Zitronensaft, Balsamico und Rapsöl miteinander verquirlen. Mit frischem Pfeffer aus der Mühle und einer ­Prise Zucker abschmecken. Dill unterheben.
Marinade zum Matjes­gemisch in die Schale geben und alles gut vermengen. Im Kühlschrank 30 Minuten durchziehen lassen.

Die Vollkornbrotscheiben zu Dreiecken halbieren. Im Toaster oder in einer gut beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Zusammen mit der Matjes-Ceviche servieren.

Tipp: Für die Zubereitung eine flache Schale anstelle einer Schüssel verwenden, da sich ansonsten der Zitronensaft am Boden sammelt und nicht gleichmäßig in den Fisch einziehen kann.

Nährwerte pro Person
Kcal: 550
Eiweiß: 27 g
Fett: 30 g
Kohlenhydrate: 37 g für Diabetiker pro Person 18,5 g Kohlenhydrate also 1,5 BE

Spitzkohlsalat „Italienischer Art“

Zutaten für 4 Portionen:

400 g Spitzkohl
1 TL Salz
etwas Pfeffer
4 EL Olivenöl
2 EL Essig
1 rote Zwiebel
Xucker nach belieben
1 mittelgroße rote Chilischote
1 kleine grüne Paprikaschote

Zubereitung:

Den Spitzkohl vierteln, Strunk entfernen und in feine Streifen hobeln. Mit 1 TL Salz bestreuen und mit den Händen gut durchkneten.
1 rote Zwiebel fein würfeln, die Chilischote entkernen (je nachdem wie man es mag mit oder ohne Kerne), fein hacken, die Paprika in feine Streifen schneiden und alles unter den Kohl heben. Rotweinessig und Olivenöl verquirlen und mit dem Salat gut vermischen. Etwas durchziehen lassen.

Kohlrabisalat (Falscher Kartoffelsalat)

Kartoffelsalat, ich liebe Kartoffelsalat. Natürlich als Diabetiker ein absolutes NoGo, wegen der Kohlenhydrate, aber Low Carb wäre nicht Low Carb wenn es keine Alternative geben würde. Die Alternative punktet in Form der Kohlrabi, ja richtig gehört die Kohlrabi ersetzt hier die Kartoffel, probiert es aus und ersetzt in eurem Kartoffelsalat mal die Kartoffeln durch Kohlrabi, ansonsten alles machen wie gewohnt. Ich habe das Kartoffelsalat Rezept von meiner Mutter genommen, Fettmäßig etwas entschärft, und statt Kartoffeln Kohlrabi genommen, lecker sag ich euch.

Die Zutaten für 8 Portionen:

3 Eier
4 Kohlrabi
400 g Schmand
1 TL Senf
2 EL Gurkenwasser
1 TL Currypulver
1 TL Paprikapulver edelsüß
Salz und Pfeffer nach Geschmack
150 g kleine Tomaten (z. B. Kirschtomaten)
100 g Cornichons (ohne Zucker)
100 g Geflügelfleischwurst (Bio)
oder alternativ gekochter Schinken
1 rote Zwiebel

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 8 Portionen falschen Kartoffelsalat.

Für die Zubereitung kannst Du ungefähr 30 Minuten einkalkulieren.

Die Zubereitung:

Koche erst einmal die Eier und stelle sie dann nach dem Abschrecken zur Seite, damit sie weiter auskühlen können.

Danach werden die Kohlrabi vorbereitet. Schäle die Knollen fix und schneide sie mit einem scharfen Messer in ca. 1-2 cm dicke Scheiben.
Dann gare sie in einem großen Topf mit ausreichend Wasser bissfest. Gieße die Kohlrabi durch ein Sieb ab und stelle sie zum Abkühlen ebenfalls zur Seite.

Während die Kohlrabi noch vor sich hin garen, kannst Du das Gemüse schneiden. Wenn du Kirschtomaten genommen hast, musst du diese einfach nur waschen und halbieren. Bei anderen Tomatensorten dann je nach Größe einfach kleinschneiden.

Schneide die Cornichons in kleine Scheibchen. Bei der Gelegenheit kannst du auch sofort die Geflügelfleischwurst mit würfeln.

Auch die Zwiebel wird abgezogen und dann, je nach Vorliebe, gewürfelt oder in Ringe geschnitten.

Wende dich jetzt nochmal den abgekühlten Eiern zu. Fix die Eier pellen und vierteln, schon ist die ganze Vorbereitung für den falschen Kartoffelsalat abgeschlossen.

Rühre anschließend die Soße für den falschen Kartoffelsalat an. Dazu einfach in einer mittelgroßen Schüssel den Schmand, den Senf, das Gurkenwasser, das Currypulver und das Paprikapulver vermischen. Noch mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und fertig ist die Salatsoße.

Vermenge zum Schluss noch alle klein geschnippelten Zutaten in einer großen Schüssel mit der Salatsoße und der Low-Carb falsche Kartoffelsalat kann serviert werden. Da er keine Konservierungsstoffe enthält, solltest Du den falschen Kartoffelsalat möglichst in den nächsten 2 – 3 Tagen aufessen.

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal       KJ         KH         Fett       Eiweiß
92          385       4,8 g      6,9 g      3,4 g

Guten Appetit

Tomaten-Nektarinen Salat

Zutaten für 2 Personen:

300 g kleine Tomaten

2 reife Nektarinen

125 g Mascarpone

1 Tl abgeriebene Bio-Zitronenschale

1 El Zitronensaft

Salz

14 Tl Zucker

2 El Olivenöl

Pfeffer

2 Stiele Basilikum (optional)

Zubereitung:

Tomaten putzen und in Scheiben schneiden. Nektarinen vierteln, entsteinen und in Spalten schneiden. Auf einer Platte anrichten.

Mascarpone mit Zitronenschale verrühren. Zitronensaft, Salz, Zucker, und Olivenöl kräftig verrühren und über die Tomaten träufeln. Mit Pfeffer bestreuen. Ricotta mit einem Löffel als Nocken darauf verteilen. Wer möchte kann Basilikumblättchen abzupfen und über den Salat streuen.

Nährwerte pro Portion:

250 kcal

Kohlenhydrate: 12 g

Eiweiß: 7 g

Fett: 18 g

Wurstsalat

Zutaten für 2 Portionen:

150 g gelbe Paprikaschoten
1 rote Zwiebeln
4 Radieschen
4 Gewürzgurken
400 g Geflügelfleischwurst
4 Stiele Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
3 EL Apfelessig
100 ml Geflügelfond
1 El Sonnenblumenöl
1/2 El mittelscharfer Senf
Salz
Pfeffer
Zucker

 

Die Zubereitung:

Paprika vierteln, putzen, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Zwiebeln, Radieschen und Cornichons in dünne Scheiben schneiden.
Würste pellen und in dünne Scheiben schneiden. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
Essig, Fond, Öl und Senf verrühren und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Die vorbereiteten Zutaten mit der Vinaigrette mischen. Den Salat im Kühlschrank 1 Stunde abgedeckt ziehen lassen.

Der Nährwert pro Portion:

kcal: 307
Kohlenhydrate: 3 g
Eiweiß: 16 g
Fett: 25 g

Thunfischsalat mit Ei und Tomate

Zutaten für 1 Portion:

1 Dose Thunfisch

100 g Salat

2 Eier

10 grüne Oliven, entsteint

5 – 6 Cherrytomaten

2 EL Olivenöl

Muskat

Meersalz

Pfeffer

Zubereitung:

Eier in einem Topf mit Wasser bedeckt 8 – 10 Minuten hart kochen • Salatblätter waschen und in der Salatschleuder trocknen • Salatblätter dann in Stücke zupfen oder schneiden.

Tomaten waschen, abtropfen lassen und halbieren • Oliven je nach Größe halbieren • Salat auf einen Teller geben, Olivenöl darüber träufeln und Tomaten und Oliven auf dem Salat verteilen.

Thunfisch abtropfen lassen und portionsweise über den Salat geben • Eier schälen und vierteln • Eier zum Salat geben und diesen mit frisch geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.

Nährwerte für 1 Portion:

Energie: 571

Kohlenhydrate: 7 g

Eiweiß: 54 g

Fett: 37 g