Apfelkuchen mit Frischkäse

Zutaten für eine 24er Springform

50 g Kokosmehl

100 g gemahlene Mandeln

5 Eier

150 g Erythrit, zu Puder gemahlen

350 g Frischkäse

4 Äpfel oder ca. 500 g

4 Tl Backpulver

n.B. Ceylon Zimt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel entkernen, schälen und in kleine Stückchen schneiden.

Kokosmehl, gemahlene Mandeln, Erythrit, Backpulver und Ceylon Zimt miteinander vermischen.

Eier und Frischkäse hinzufügen und alles zu einem glatten Teig rühren.

Apfel-Stückchen unter den Teig heben und in eine, mit Backpapier ausgelegte, eingefettete Springform (ca. 24 cm) füllen.

Apfelkuchen für ca. 50 bis 55 Minuten backen. Nach ca. 40 Minuten sollte der Apfelkuchen mit Alufolie abgedeckt werden, damit er von oben nicht zu braun wird.

Apfelkuchen mit Vanillecreme

Zutaten für eine 18cm Springform

Der Teig:
2 Eier
100 g gemahlene Mandeln
30 g Mandelmehl
1 TL Guarkernmehl (optional)
1 Päckchen Backpulver
50 g Erythrit
Vanillexyilt, Mark einer Vanilleschote oder Vanillearoma nach Geschmack
70 ml Mineralwasser
20 ml Öl
ca. 400 g Äpfel

Belag:
300 ml Milch
1 TL Guarkernmehl
100 g Schmand
1 Eigelb
40 g Erythrit
1/2 Vanilleschote oder Vanillearoma

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten für den Teig vermengen, anschließend die Eier, das Wasser, das Öl verrühren dann die trockenen Zutaten nach und nach dazugeben, und dann in die gefettete Springform füllen. Darauf die geschälten und in Scheiben geschnittene Äpfel verteilen. Und für 15 Minuten bei 180° C in den Ofen geben und vorbacken.

Unterdessen die Milch mit dem Guarkernmehl, dem Erythrit und der Vanille in einen Topf geben, mit einem Schneebesen zügig vermengen und erhitzen. Einmal aufkochen, dann von der Kochstelle nehmen. Kurz abkühlen lassen, dann das Eigelb und den Schmand dazu geben und gut vermengen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, dann die Vanilleschicht darüber gießen, und 40 Minuten weiter backen. Den Ofen ausschalten und zunächst die Wärme entweichen lassen, indem man die Ofentür ein wenig öffnet. Dort für ungefähr 20 Minuten ruhen lassen (damit die Vanilleschicht nicht reißt).

Danach mit einem Messer den Kuchen vom Rand lösen und komplett abkühlen lassen.

Am besten im Kühlschrank aufbewahren!

Nährwerte pro 100g

Kohlenhydrate: 7 g
Fett: 9 g
Protein: 8 g
Kalorien: 155 kcal

Apfel-Quarkkuchen

Zutaten für für eine Springform Durchmesser 20cm:

500 g Magerquark oder Cremequark 0,2% Fett
2 TL Butter oder Halbfettbutter
2 getrennte Eier
1 EL Zucker
2 TL Süßstoff
60 g Grieß
2 Pkt. Vanillezucker
2 Äpfel
1 unbehandelte Zitrone (Saft und abgeriebene Schale)

Zubereitung:

Die Eigelb mit dem Zucker oder Süßstoff und Butter kräftig aufschlagen, Grieß dazu geben! Die Aromen unterrühren und alles mit dem Quark vermengen. Geschälte Äpfel in 1/8 Scheiben schneiden und diese Scheiben nochmals quer halbieren. Unter die Quarkmasse geben. Eiweiß steif schlagen, darf nicht mehr aus dem Becher flutschen und unter die Masse heben, nicht schlagen! In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen.

Bei 140 Grad Ober- und Unterhitze im untersten Einschub aufs Gitter stellen und 1 Stunde backen lassen. Nach der Backzeit die Form auf die mittlere Einschubschiene bringen und da bei 175 Grad ca. 15 – 20 Minuten backen. Im geöffneten Ofen abkühlen lassen. Das Backpapier lässt sich nach dem Abkühlen problemlos abziehen.

Tipp:

Auch mit Aprikosenhälften aus dem Glas gefüllt schmeckt er besonders gut!

Nährwerte:

Der ganze Kuchen hat folgende Nährwerte:

2698,8 g KJ      83,75 g KH      63,30 g Eiweiß

Der unsichtbare Apfelkuchen

Zutaten für eine 20er Kastenform:

175 g Apfel 🍎
2 Eier 🐔 Gr L
50 g Xylit oder anderen Zuckeraustauschstoff
1 Prise Salz
3 EL Sahne 🐄
20 g zerlassene Butter
40 g helles entöltes Mandelmehl
etwas Vanillearoma

Die Zubereitung:

Eier, Xylit und 1 Prise Salz aufschlagen,anschließend Sahne und Butter dazugeben und nun das Mandelmehl untermischen.
Den Apfel 🍎 in ganz feine Scheiben schneiden und unterheben.
Backofen 175 Grad ca 35 Minuten backen💖.

Durch das Backen wird der Apfel 🍎 fast unsichtbar 👻 ,daher der Name