Käse Pops

Kleiner Snack für zwischendurch oder abends beim Filme schauen? Dann sind vielleicht diese Käse Pops genau das richtige für dich.

 

Zutaten:

2 Scheiben Käse Gouda oder nach Geschmack

etwas Geduld

Zubereitung:

Den Käse in kleine Würfel schneiden und 2 Tage abgedeckt in der warmen Küche stehen lassen. Anschließend auf einer Backmatte aus Carbon oder Backpapier legen. Dann bei 230°C im Backofen poppen lassen, geht wie bei Popcorn. Sehen gut aus und schmecken gut. 😋

Allgäuer Käseküchle

Zutaten für 2 Portionen:

250 g gekochte Pellkartoffeln vom Vortag

200 g würziger Bergkäse

3 Eier, ca.

2 EL Mehl

geriebene Muskatnuss

etwas Salz, Pfeffer

2 EL Butterschmalz

Thymian und einige Kirschtomaten zum Garnieren

Zubereitung:

 Kartoffeln pellen, mit dem Käse in eine Schüssel grob raspeln. Eier, Mehl, Muskatnuss, Salz und Pfeffer zugeben und alles gründlich verrühren.

Aus dem Kartoffelteig mit einem Löffel ca. 8 Portionen abstechen, mit der Hand flache, etwa handtellergroße Küchle formen. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Die Küchle darin portionsweise goldbraun ausbacken. Die Küchle auf Küchenpapier abtropfen lassen, und auf einer Platte anrichten und nach Belieben mit Thymian und Kirschtomaten garnieren.

kaisergemüse-auflauf

Auflauf mit Kaisergemüse

Zutaten für 4 Portionen:

1 Tüte Kaisergemüse TK
2 kleine Zwiebeln
1 Paket Sauce Hollandaise
500 g geräucherte Putenbrust, am Stück
200 g geriebenen Käse
1 EL Öl

Zubereitung:

Das Kaisergemüse in kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben und in ca. 7-8 Minuten bissfest garen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, halbieren und Ringe schneiden. Die Haut von der geräucherten Putenbrust entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln in einer Pfanne mit dem Öl anschwitzen. Wenn sie glasig sind, die Putenbrust hinzugeben.

Das Kaisergemüse abgießen und in eine Auflaufform geben. Zwiebeln und Putenbrust drüber geben und ein wenig vermengen. Dann die Sauce Hollandaise darüber geben, ebenfalls den Käse. Den Auflauf ca. 20 – 25 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben (bis der Käse goldgelb ist).

Wir essen dazu gern Kroketten, so haben wir zwei Tage was von dem Auflauf, den man auch gut noch einmal im Ofen aufwärmen kann.

Schlemmertörtchen mit Schinken und Käse

Zutaten für 4 Personen

12 Scheiben Dinkel Sandwich Toast

1 Stck. Tomate

4 Scheiben gekochten Schinken

4 Stck. Eier

100 g geriebenen Gouda

100 ml Sahne

Salz und Pfeffer

etwas Schnittlauch

 

Anleitung:

Von den Toastbrotscheiben jeweils die Ränder mit einem Messer abschneiden. Danach mit einem Nudelholz etwas platt rollen, jetzt das Muffin-Blech noch gut einfetten und den Toast vorsichtig dort hineindrücken. Den Schinken in dünne Streifen schneiden oder würfeln. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Dann die Eier mit der Sahne verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Sei bitte vorsichtig mit dem Salz, denn meistens ist der gekochten Schinken ja auch schon recht salzig. Den Käse unterrühren. Wenn du magst, kannst du auch hier schon einen Teil des Schnittlauchs mit untermischen.

Einen Teil der Käse-Eier-Mischung mit den Tomaten und dem Schinken verrühren und in die Toast-Körbchen füllen. Anschließend die restliche Eiermasse darüber verteilen. Die Muffin-Form in den Backofen stellen und bei 180 Grad, für ca. 20 Minuten, backen. Wenn deine Toast-Törtchen fertig gebacken sind, mit Schnittlauch servieren.

Hier passt sehr gut ein gemischter Salat.

Käse-Schinken Waffeln

Zutaten für 4 Waffeln:

2 Eier
50 g Gouda, geraspelt
50 g Schinkenwürfel
30 g  Mandelmehl entölt*
5 g  Flohsamenschalen *
30 ml Wasser
Salz, Pfeffer, Chillipulver

Zubereitung:

Die Eier mit dem geraspelten Käse und den Schinkenwürfeln verrühren. Die Gewürze und das Wasser zugeben.
Das Mandelmehl mit den Flohsamenschalen verrühren und zu der Eimasse geben. Alles gut verrühren und 10 Min. quellen lassen.
In einem gefetteten Waffeleisen goldbraun ausbacken.

Viel Spaß beim Ausprobieren

 

*Günstig und Lecker ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l.u, einem Affiliate Partnerprogramm. Das bedeutet, dass die mit “Sternchen” gekennzeichneten Links Affiliate Links bzw. Produktlinks sind, die zu amazon.de* führen. Ich werde an einem kleinen Teil der Einnahmen beteiligt, wenn du eines der von mir verlinkten Produkte kaufst. Es entstehen keine Kosten für dich. Ein großes Dankeschön schon einmal für die Hilfe von Günstig und Lecker.
Natürlich empfehle ich hier nur Produkte, die ich selber gekauft und ausprobiert habe.

Brokkoli-Käse-Nuggets

Zutaten:

300 g – Brokkoli

1 großes Ei

1 Zwiebel

100 g – Reibekäse

1 gehäufter EL Quark oder Magerquark

1 TL Johannisbrotkernmehl  oder 1,5 TL Guarkernmehl

1 Prise Muskatnuss

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Brokkoli waschen und den dicken Strunk entfernen. Den Rest kleinschneiden. In einem Topf für ca. 10 Minuten dämpfen, bis er weich ist. Den Brokkoli dann abgießen und auf Küchenpapier trocknen lassen und feste abtupfen oder ausdrücken, damit die überschüssige Feuchtigkeit verloren geht.

Mit einem Messer kleinhacken. Eine Zwiebel kleinhacken. Beides zusammen mit einem gehäuften EL Quark, einem Ei, Reibekäse und den Gewürzen in eine große Schüssel geben. Verrühren und nach und nach das Mehl dazugeben. Sehr gründlich vermischen und ein paar Minuten stehen lassen.

Dann den Ofen auf 180°C vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Nuggets mithilfe zweier Esslöffel formen und auf das Papier legen. Die Nuggets dann in den Ofen schieben und bei Umluft backen, bis sie leicht gebräunt sind. Wenn du sie gerne etwas dunkler magst, dann lasse sie ein paar Minuten länger im Ofen. In der Regel brauchen sie etwa 15 Minuten.

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 300 kcal
Eiweiß: 30,5 g
Fett: 15 g
Kohlenhydrate: 8,5 g

Panierter Babybel mit Preiselbeeren

Rezept für 1 – 2 Portion:

6 kleine Babybel
1 Ei
2 EL Kartoffelfasern*, Mandelmehl* oder gemahlene Mandeln*
Salz*, Pfeffer*, Paprika edelsüß*
Reichlich Öl (kein Olivenöl, das würde verbrennen!) – Ungefähr ca. 1 cm hoch in der Pfanne

Zubereitung:

Ei mit Gewürzen verquirlen.
Babybel in Kartoffelfasern/Mandelmehl wälzen. Anschließend im verquirlten Ei von beiden Seiten ziehen lassen.
Babybel nochmal in Kartoffelfasern oder Mandelmeh wälzen.
Öl in einer Pfanne erhitzen.
Panierter Käse darin unter wenden 3 – 4 Minuten goldbraun backen.
Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Preiselbeeren Low Carb:

200 g gefrorene Preiselbeeren* OHNE ZUCKER
100 g Xylit*
50 ml Wasser
Die Preiselbeeren, Wasser und Xylit in einem Topf bei mittlerer Hitze mit ca. 15 Minuten einkochen.

(Bitte beachten Preiselbeeren haben 12 g Kohlenhydrate in 100 g)

Dazu passt ganz prima wie auf dem Foto ein Thunfischsalat, oder die Low Carb Preiselbeeren