Hirserisotto

Zutaten für 4 Personen:

1  Zwiebel 

2  Knoblauchzehen 

3 EL Öl 

200 g Hirse 

1 TL Hühnerbrühe (Instant) 

ca.40 g Parmesan (Stück) 

4 Stiele Basilikum 

Die Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. 1 EL ÖL im Topf erhitzen. Beides darin andünsten. Hirse und 450 ml Wasser zu­fügen, aufkochen. Brühe einrühren. Bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Aufpassen das immer wieder gerührt wird, sollte Flüssigkeit fehlen immer wieder warmes Wasser nachgeben.

Parmesan reiben. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen. Den Käse  unter die Hirse heben, nicht alles auf einmal sondern nach und nach, das Hirserisotto sollte, genau die gleiche schlonzige Struktur haben wie echtes Risotto. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Risotto auf Teller verteilen und mit geriebenen Parmesan und Basillikumblättchen dekorieren.

Die Nährwerte in einer Portion:

kcal: 520

Eiweiß: 48 g

Fett: 17 g

Kohlenhydrate: 16,5 g

Die Hirse hat langkettige Kohlenhydrate, deswegen erfolgt ein langsamer Anstieg des Blutzuckerspiegels. Du kannst für genauere Infos auch den Beitrag „Die Hirse“ lesen.

Bester Zucchiniauflauf mit Hackbällchen ever

Für den Auflauf:

3 Tassen grob geriebene, nicht geschälte Zucchini
2 St.fein gewürfelte Zwiebeln
4 St.Eier
250 g geriebener Käse (ich habe Gouda genommen)
300 g Hackfleisch, zu Bällchen geformt und angebraten
1/2 Tasse Weichweizengrieß
1 Pck.Backpulver
3 St.Knoblauchzehen
1 gehäufter TL Salz
2 EL gehackte Petersilie
Pfeffer
Majoran

Zubereitung:

Alles miteinander vermischen und in eine ausgebutterte und mit Weichweizengrieß bestreute Auflaufform geben. Die Hackbällchen als erstes, und die Zucchinimasse obenauf. 5 Minuten ruhen lassen (das Weichweizengrieß saugt die Flüssigkeit auf und wird keine zu harte Kruste bilden) und dann in den Ofen schieben. Den Auflauf bei 180 °C ungefähr 50 Minuten backen.

Am besten lauwarm servieren.

Schlemmertörtchen mit Schinken und Käse

Zutaten für 4 Personen

12 Scheiben Dinkel Sandwich Toast

1 Stck. Tomate

4 Scheiben gekochten Schinken

4 Stck. Eier

100 g geriebenen Gouda

100 ml Sahne

Salz und Pfeffer

etwas Schnittlauch

 

Anleitung:

Von den Toastbrotscheiben jeweils die Ränder mit einem Messer abschneiden. Danach mit einem Nudelholz etwas platt rollen, jetzt das Muffin-Blech noch gut einfetten und den Toast vorsichtig dort hineindrücken. Den Schinken in dünne Streifen schneiden oder würfeln. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Dann die Eier mit der Sahne verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Sei bitte vorsichtig mit dem Salz, denn meistens ist der gekochten Schinken ja auch schon recht salzig. Den Käse unterrühren. Wenn du magst, kannst du auch hier schon einen Teil des Schnittlauchs mit untermischen.

Einen Teil der Käse-Eier-Mischung mit den Tomaten und dem Schinken verrühren und in die Toast-Körbchen füllen. Anschließend die restliche Eiermasse darüber verteilen. Die Muffin-Form in den Backofen stellen und bei 180 Grad, für ca. 20 Minuten, backen. Wenn deine Toast-Törtchen fertig gebacken sind, mit Schnittlauch servieren.

Hier passt sehr gut ein gemischter Salat.

Hähnchengyros mit Gyroscreme

Rezept für 2 Portionen:

Das Gyros:

2 Hähnchenbrustfilet in Streifen geschnitten oder Hähnchengeschnetzeltes
2 Tl Gyrosgewürz
1 große Zwiebel in Ringe geschnitten am besten mit der Mandoline
4 EL Olivenöl

Das Fleisch mit dem Gyrosgewürz vermengen, das Olivenöl hinzugeben, als Abschluss die Zwiebelringe hinzufügen. Das ganze in einem Behälter oder einem Gefrierbeutel geben, gut verschließen und für mehrere Stunden, am besten über Nacht marinieren lassen.
Dann das Fleisch am besten portionsweise ohne Öl in einer beschichteten Pfanne braten.

Die Gyroscreme:

200 g griechischer Joghurt 10 % Fett
1/4 Salatgurke ohne Kerngehäuse
1 Knoblauchzehe
1/2 Tl Gyrosgewürz
Salz und Pfeffer
1 Spritzer flüssiger Süßstoff oder einen anderen Zuckeraustauschstoff

Die Salatgurke schälen, und vom Kerngehäuse befreien, dann fein raspeln, und unter dem Joghurt mischen. Die Knoblauchzehe durch eine Presse drücken, und mit Salz und Pfeffer sowie dem Gyrosgewürz zu dem Joghurt geben, mit etwas Süße abschmecken.

Alles zusammen auf einem Teller mit einem leckeren Salat dazu servieren!

Menemen Türkisches Gemüserührei

Zutaten für 4 Personen

1 grüne Paprika
3 Frühlingszwiebeln
1 Esslöffel Acı Biber Salçası (Scharfes Paprikamark)
4 Tomaten
5 Eier
2 Esslöffel Butter
1/2 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Schale der Tomaten am Stunk kreuzförmig einritzen. In einem Topf mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Abgießen und kurz abkühlen lassen.

Paprika würfeln und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Haut der Tomaten abziehen und ebenfalls würfeln.

Eier mit einen Stab- oder Handmixer verquirlen, salzen und pfeffern und beiseitestellen.

Butter in einer Pfanne erhitzen. Paprika ca. 2 Minuten anschwitzen, dann die Frühlingszwiebeln dazugeben und weitere 2 Minuten dünsten. Scharfes Paprikamark (Acı Biber Salçası) hinzufügen, kürz verrühren und Tomaten dazugeben. Hitze reduzieren und die Masse 5 Minuten einkochen lassen.

In der Mitte der Tomatenmasse ein Loch bilden und Eier in die Pfanne geben. Sobald die Masse zu stocken beginnt, mit einem Pfannenwender verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und weitere 1-2 Minuten braten. Auf Teller verteilen und servieren.

Petersilie hacken und Rührei damit garnieren.

EXTRA TIPP
Wer es gerne milder mag, nimmt statt Acı Biber Salçası einfach Tatlı Biber Salçası oder Tomatenmark. Fleischliebhaber braten sich noch Sucuk an.

Groni’s Muffins

Zutaten (Für 18 Muffins)

Muffin Teig Grundrezept:

100 g Butter oder Margarine
3 Eier
200 g Zucker
200 ml Milch
330 g Mehl
1 EL Backpulver
1⁄2 TL Salz

Zutaten die können aber nicht müssen:
optional von einer unbehandelten Orange, die abgeriebene Schale, 250 g frische oder TK Heidelbeeren, Zucker zum bestreuen.
Schokodrops oder Backkakao ( Achtung könnte sein das die Muffins ihre Saftigkeit verlieren, da Kakao die Muffins
austrocknet. )
Es gehen auch Backaromen, Marzipanrohmasse etc. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Nimmt man Zucchini, Käse, Schinken etc. dann sind es herzhafte Muffins.

Zubereitung:

Butter oder Margarine bei schwacher Hitze zerlassen. Die Eier in eine Schüssel geben und verschlagen. Den Zucker,
das zerlassene aber abgekühlte Fett und die Milch dazugeben und alles gründlich miteinander verrühren.
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Mehl, Backpulver und das Salz in eine zweite Schüssel geben und gut vermischen.
Trockene Mehlmischung zu den feuchten Zutaten geben,nur so lange verrühren, bis alle Bestandteile gerade feucht
sind. Zum Schluss die Orangenschale und die Beeren unterheben.

18 Papierförmchen in ein Muffinblech setzen und jeweils etwa dreiviertelhoch mit dem Teig füllen. Etwas Zucker auf
die Oberfläche streuen. Im vorgeheizten Ofen (Umluft 180°C, Gas 3­4) 25­30 Minuten backen, bis die Muffins oben
aufreißen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Muffins etwa 5 Minuten ruhen lassen. Auf einem Kuchengitter
abkühlen lassen.